Lebendiger Adventskalender Kirchehrenbach

Gemeinsamkeit, Begegnungen, Zusammenkunft

v.l.n.r. Birgit Bail, Marcus Sarawara und Barabara Bächer Foto: Josef Hofbauer (infranken.de)

Viele haben bereits nachgefragt, wie viel denn bei unserer Spendenaktion vom „Lebendigen Adventskalender Kirchehrenbach“ Ende 2017 zusammen gekommen ist und wofür der Betrag aufgewendet wurde…..
An dieser Stelle möchten wir uns ausdrücklich bei allen Gastgebern und Gästen bedanken, ohne Euch wäre das überhaupt nicht möglich gewesen.
Mit Eurer Hilfe konnten wir am Ende knapp 800,- € zählen und haben’s rund gemacht. Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle eine Spende über 100,- €, die spontan von einer Besucherin getätigt wurde, nachdem sie auf einem unserer Adventsfenster erfahren hatte, für wen die Spende zugedacht ist.

Es gibt unendlich viele Projekte, die unterstützt werden könnten, aber gemäß unserem Motto „nah, unmittelbar und nötig“ haben wir uns für “Lena” entschieden.

Das kleine Mädchen aus Ebermannstadt erlitt zwei Wochen nach ihrer Geburt im März 2017 eine Gehirnblutung. Danach verbrachte die Mutter drei Monate mit Lena in der Klinik. Ihr Ehemann blieb zu Hause, um sich um die beiden Töchter (sieben und fünf Jahre alt) zu kümmern. Sein Job wurde ihm gekündigt. “Seitdem ging es den Berg runter”, “Keine Arbeit, kein Geld.”
Die psychische Belastung in der Familie hat dazu geführt, dass sich die Eltern von Lena getrennt haben, auch wenn der Vater sich weiter um seine Töchter kümmert. Die Pflege von Lena und ein Bandscheibenleiden machen es der Mutter unmöglich, einer Arbeit nachzugehen.”

Die zweckgebundene Spende wurde auf das Spendenkonto der Caritas überwiesen, auf welches Lena’s Mutter Zugriff hat. Wer der Familie helfen will, kann gerne selbst seinen Beitrag leisten und spenden!

Spendenkonto “Lena”:
Zahlungsempfänger: Caritasverband für den Landkreis Forchheim
IBAN: DE23763200721040216940
BIC: HYVEDEMM417
Verwendungszweck: „Zweckgebunde Spende für Auto“

Bericht bei infranken.de

 

Mehr Infos zu Lena

 

Gastbeitrag von Hr. Alfons Galster (2. Vorsitzende des Caritas Verbandes Forchheim):

v.l.n.r. Alfons Galster, Birgit, Barbara und Marcus

Schon seit einigen Jahren ist der “lebendige Adventskalender” in Kirchehrenbach eine schöne und gute Einrichtung, um sich in der Dorfgemeinschaft auf das Weihnachtsfest vorzubereiten.
Privatpersonen, Vereine, Geschäftsleute und auch ein Stammtisch organisieren Treffen in den Tagen vor Weihnachten vor adventlich geschmückten Fenstern, Türen oder Garagen. Gemeinsam mit den Gastgebern singen Nachbarn und Gäste adventliche Lieder, hören Geschichten, sprechen Gebete und pflegen so Gemeinschaft. Eine sinnvolle Einstimmung auf das Weihnachtsfest!

Damit der “lebendige Adventskalender” jährlich geplant und durchgeführt werden kann, engagieren sich Birgit Bail, Barbara Bächer und Marcus Sarawara gerne, weil so auch Gemeinschaft lebendig wird. Sie wünschen sich allerdings auch, dass sich in den kommenden Jahren noch mehr Gastgeber bereit erklären, den “lebendigen Adventskalender” zu gestalten.

Eine gute Idee hat sich durchgesetzt, bei den adventlichen Treffen auch an Menschen zu denken, die Hilfe brauchen und auf Unterstützung angewiesen sind. In eine bereitgestellten Spendenbox können freiwillige Spenden gegeben werden. So konnten die drei Initiatoren kürzlich einen Betrag von 432,60€ für hilfebedürftige Familien in den Gemeinden unseres Landkreises übergeben, die von der Sozialen Beratung des Caritasverbandes im Landkreis Forchheim betreut werden.

Alfons Galster (2. Vorsitzende des Caritas Verbandes Forchheim) bedankte sich bei der Spendenübergabe herzlich für den Geldbetrag. Es gibt auch bei uns im Landkreis Alleinstehende und Familien , die immer wieder auf spontane Hilfe und Unterstützung angewiesen sind – eine “versteckte Armut”.

Hierzu sind folgende Artikel erschienen:

inFranken vom 16. Februar 2017


Fränkischer Tag

 

Heinrichsblatt Nr. 09 / 2017, Ausgabe 09 vom 26.02.2017

Der Lebendige Adventskalender wurde vom Familienkreis Kirchehrenbach – welcher im Sommer 2005 von Pfarrer Möckel und Erich Wagner gegründet wurde – ins Leben gerufen. Seit 2015 planen und kümmern sich Birgit Bail, Barbara Bächer (beide Mitglieder des Familienkreises) und Marcus Sarawara darum, dass diese adventlichen Zusammenkünfte erhalten bleiben.

Kirchehrenbach öffnet sich im Advent

Unser lebendiger Adventskalender ist eine Reihe von abendlichen Treffen an verschiedenen Orten in Kirchehrenbach. Gemeinschaft und Begegnung stehen im Vordergrund. Es ist ein innerliches Einstimmen auf die Advents- und bevorstehende Weihnachtszeit. Jeder kann mitmachen, Familien, Freunde, Nachbarn, Vereine, kirchliche und soziale Einrichtungen.
Jeden Abend im Dezember öffnen wir ein „Fenster“ in unserem „Lebendigen Adventskalender“.

Weiterlesen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Um den Newsletter zu abonnieren, müssen Sie die Datenschutzerklärung lesen und akzeptieren.